Grundlagen des zeitgenössischen Tanzes

Die Grundlagen des zeitgenössischen Tanzes

Der zeitgenössische Tanz erfreut sich großer Beliebtheit.
Kein Wunder! Es ist eine sehr kreative Art zu tanzen,
die viele Variationen und individuelle Herangehensweisen zulässt.
Das schafft aber auch Verwirrungen bei Interessierten
In meiner neuen kurzen Artikelreihe möchte ich die Grundlagen
des zeitgenössischen Tanzes vorstellen
und so Klarheit im Dschungel der Möglichkeiten schaffen.

Was ist der Unterschied zum modernen Tanz?
Was ist typisch für den z.T??
Was sind die die Techniken?

Chapter 1 // Einführung

Anders als im klassischen Tanz oder auch Modern Dance gibt es kein
festgelegtes, festgeschriebenes Bewegungsvokabular was unterrichtet/trainiert wird.
Das Vokabular variiert nach künstlerischer oder pädagogischer Ausrichtung.
Die Lehrenden unterrichten ihre eigenen Entdeckungen + Perspektiven
sie formen daraus Themen ihres Interesses oder entwickeln
Techniken wie ` Flying low´ von David Zambrano.

Andere orientieren sie sich näher an der klassischen/modernen Tanztechnik
und führen darin neues, innovatives, individuelles Bewegungsmaterial ein.
Oder es wird frei unterrichtet/trainiert, die Tanz-Technik ist ein Entfaltungsprozess des Körpers in Bewegung.
Es wird ein forschender, kreativer Aspekt mit einbezogen,
Tänzerische Prinzipien werden vermittelt,
die von den Tänzer*innen selbst exploriert, entdeckt und so verinnerlicht werden.

Interessant ist daran ist, dass die Vermittlungsmethode des zeitgenössischen Tanzes nicht vorrangig auf das Kopieren oder Nachmachen der Bewegungen setzt, sondern auch ganz besonders auf das `selbst herausfinden´.
Das fördert die Kreativität der Tänzer*innen als eigenständige Individuen von Anfang an.
Dieser Aspekt ist auch wichtig für solche, die professionell tanzen wollen.
Die Anforderung an Profi Tänzer*Innen sind vielfältig,
außergewöhnlich kreativ sein zu können gehört in jedem Fall dazu.

von Natascha Roy

 

Der zeitgenössische Tanz versteht sich nicht auf der Basis
nur einer Technik oder ästhetischen Form, sondern aus der Vielfalt heraus.
Er sucht Grenzüberschreitungen zwischen den Künsten und bricht immer wieder mit vorhandenen Formen. Zeitgenössischer Tanz in diesem Sinne hat eine offene Struktur, die sich bewusst von festgelegten, linearen Entwürfen der Klassik und Moderne absetzt.”

Johannes Odenthal



#zeitgenösssischer Tanz #Kreativität #zeitgenössischer Tanz in Berlin
# Einführung in den zeitgenössichen Tanz