3 Geheimnisse der Kreativität

Kreativ zu sein ist heute so populär noch nie.

Slogans wie  ` Erfinde dich neu ´, ` Folge deiner Vision ´, ` lebe deinen Traum ´, 
gestalte dein Leben, deine Webseite, dein Instagram Account oder dein Wohnzimmer, 
animieren uns täglich zum kreativen Handeln.

Aber ist es wirklich so einfach das kreativ sein ?
Fakt ist analytisches Denken wird in in  der Schule + Bildung mehr trainiert 
und gefördert  als kreatives Denken. 
Analyse ist notwendig. Kreativität ist hübsches Beiwerk.
Trotzdem sehnen sich viele nach dem assoziativen Denken, dem Gestalten und  
dem Feuerwerk an Einfällen. Nur was ist, wenn sie nicht erscheinen diese Einfälle ?

Hier ein paar Tips wie du deiner Kreativität auf die Sprünge helfen kannst.

1. Praktiziere Aufmerksamkeit.
Nimm dir Momente, in denen du erhöhte Aufmerksamkeit trainierst für Dich selbst und deine Umgebung. 
Hör genau zu, sieh hin und spüre die Gegenwart so intensiv wie möglich. Nimm das ganze Bild wahr.
Vielleicht hörst du so in den Geräuschen der Strasse den Rhythmus eines Musikstücks;
ein grauer Novembertag wird zu einer Theaterszene oder 
die grüne Wiese hat genau die richtige Farbe für das neue Kleid deiner Tochter.
Lass Banales zum Wunderbaren werden. Fang an zu staunen - über alles.
Immer wieder.
2. Perfektion contra Kreativität  
Alles richtig machen zu wollen, verscheucht ganz schnell die Freude am Auszuprobieren 
und langweilt den experimentierfreudigen Teil deines Gehirns.
Trau dich auch  mal voll daneben zu liegen mit deinen Ideen.
Vielleicht entpuppt sich einer deiner miesen Einfälle als Geniestreich!
3. Akzeptiere die Ungewissheit.
Sätze wie ` Was soll das denn jetzt bringen ? ´ und das Bedürfnis schnell
wissen  zu wollen, was und wie das Ergebnis sein wird, sind echte Blocker 
für deinen kreativen Fluss, besonders am Anfang eines Entstehensprozesses. 

Der Nutzen von Kunst ist nicht vorhersehbar und genau das ist ihr Wesen.

Mit einer offenen, erwartungsfreien Haltung betrittst du das Land der 1000 Möglichkeiten.
Aussortieren kannst du später immer noch.


mehr tips coming soon:
4. Trainiere eine wertfreie Haltung
5. Pflege deine Neugier.
6. Wie geht es deiner Phantasie?